Expedition Amerika Eine viermonatige Reise durch Nordamerika

Monat / Mai 2017

Nachdem wir Santa Fé besucht hatten, fuhren wir weiter zum Great Sand Dunes National Park in Colorado. Wie der Name es schon suggeriert, sind dort die größten Dünen Nordamerikas, die höchste ist 230m über der Umgebung. Durch die Nähe zu einigen 4000er-Bergen und dem darauf liegenden Schnee fließt im späten Frühling (also jetzt) ein größerer […]

Mehr lesen

Obwohl es im Big Bend National Park noch bis zu 40°C warm war, liegt in vielen Gebieten der USA, besonders in den Rocky Mountains noch Schnee. Vor ein paar Tagen haben wir uns nun weiter informiert, wie die Lage mit den Campgrounds und Straßen an den großen National Parks Grand Canyon, Yosemite und Rocky Mountain […]

Mehr lesen

Am Sonntag (21.05.) ging es wieder über El Paso weiter in den Norden zum White Sands National Monument. Wir hatten keine Lust, die Carlsbad Caverns zu besuchen und sind deshalb direkt zum White Sands Nationalpark weiter gefahren. Dieser ist ein im Tularosa Becken gelegenes Gipsfeld, auf welchem sich durch den Wind große Dünen gebildet haben, […]

Mehr lesen

Am Donnerstag (18.05.) haben wir uns auf den Weg noch weiter in den Süden Texas zum Big Bend National Park an der Grenze zu Mexiko gemacht. Gefühlt hat sich die Landschaft auf der ganzen Fahrt nicht geändert. Man fährt durch relativ plattes Land, sieht Berge am Horizont, es ist sehr warm, trocken und wüstenartig. Hin […]

Mehr lesen

Am Dienstag (16.05.) ging es schließlich weiter in Richtung des Chiricahua National Monument mit seinen ungewöhnlichen Felsformationen vulkanischen Ursprungs. Dort haben wir die Faraway Ranch besucht, welche am Ende des 19. Jahrhunderts dort gebaut wurde, und sind auf dem Bonita Canyon Drive einmal quer durch das Gebiet gefahren. Schon dort konnten wir einige seltsame Felsen […]

Mehr lesen

Nachdem wir uns jetzt aus Phoenix verabschiedet haben, wird es dringend Zeit für einen weiteren Planungspost. Obwohl wir uns eigentlich schon im Voraus viel informiert hatten, haben wir den Memorial Day (29.05.) bei unseren Planungen leider vergessen. So lag in unserer ursprünglichen Planung der Grand Canyon an diesem langen Wochenende. Da viele Amerikaner dieses Wochenende […]

Mehr lesen

Von San Diego aus ging es am Donnerstag (11.05.) weiter nach Osten in Richtung Joshua Tree National Park. Diese Wüstenregion ist nach dem palmenartigen Joshua Tree benannt, die es hauptsächlich dort im Nationalpark zu bestaunen gibt. Der Park umfasst zwei verschiedene Wüstengebiete: die höher gelegene, etwas kühlere und feuchtere Mojave-Wüste und die tiefer gelegenere Colorado-Wüste. […]

Mehr lesen

Am Montagabend (08.05.) waren wir auf der Fahrt nach San Diego in La Jolla, einem Stadtteil, und haben dort den Strand angeschaut. Hier kann man sehr schön verschiedene Vögel, sowie Seehunde und Seelöwen beobachten. Der Stadtteil selbst ist etwas touristisch ausgelegt, aber trotzdem sehr nett. Am Dienstag (09.05.) war unser erster voller Tag in San […]

Mehr lesen

Wie bereits in einem früheren Blogpost erwähnt, haben wir zunächst einen GMC Acadia erhalten, ein für deutsche Verhältnisse großes SUV mit Allradantrieb. Dieses haben wir bei Sixt in San Francisco gemietet. Jedoch haben wir nach einigen hundert Meilen zwei Fehler entdeckt: Zum einen hat das Auto uns an einen fälligen Ölwechsel erinnert, zum anderen war […]

Mehr lesen

Seit zwei Tagen sind wir mittlerweile in Los Angeles und konnten schon ein paar Eindrücke sammeln. L.A., insbesondere Hollywood, wird bekanntermaßen von Deutschen oft etwas glorifiziert und als „Muss“ für einen Urlaub in Kalifornien genannt. In unseren Augen ist das etwas überzogen. L.A. ist im Vergleich zu San Francisco oder europäischen Hauptstädten wie Berlin einfach […]

Mehr lesen