In den vergangenen Wochen hatten wir zwei Probleme mit unserer Campingausrüstung:

Wie schon in einem früheren Beitrag erwähnt, zieht sich unser Zelt stets zusammen, wenn es heiß und trocken ist, was das Aufbauen stets erschwert. Inzwischen geben wir nach einer trockenen Nacht immer etwa einen halben Liter Wasser mit in den Sack des Zeltes, so können wir es relativ einfach wieder aufbauen. Kritisch ist aber auch ein relativ trockenes Zelt, wenn es dann regnet (wie wir es in den Rocky Mountains erlebt haben): Dann dreht sich das Zelt wieder und die Wände hängen durch. Dann müssen wir die Heringe neu setzen, da das Zelt dann in alle Richtungen 10-20cm länger ist. Die Wände dürfen nämlich nicht durchhängen, da sonst auch das Innenzelt nass wird und somit auch wir.

Das größere Problem hingegen ist/war die Luftmatratze von Max. Diese besteht normalerweise nach dem Aufblasen aus 8 Rollen mit ca. 8cm Durchmesser und bildet so zusammenhängend die Liegefläche. Nun haben sich aber zwei der Abtrennungen zwischen den Rollen gelöst, wodurch je zwei kleine Rollen zu einer großen wurden. Somit ist die Liegefläche sehr uneben. Nach einigen Telefonaten und E-Mails mit Exped (dem Hersteller) wurde uns ein Ersatz per kostenlosem Express-Versand an einem Campingstore in Moab gesendet. Hier war die Verwirrung allerdings zunächst groß, da Exped ein kostenloses Upgrade auf ein besseres Modell gesendet hatte, ohne uns das vorher mitzuteilen. Somit nahmen wir an, sie hätten uns das falsche Modell gesendet, was ja aber Absicht war, wie sich später herausstellte. Max alte Matratze konnten wir dort im Campingstore abgeben, damit sie an Exped für eine Fehlerevaluation zurück geht. Jedoch haben wir in der Hektik nicht Max Matratze sondern Rebekkas eingepackt und dort gelassen. Dieser Fehler ist uns leider erst abends am Campground aufgefallen und Rebekka verbrachte eine unbequeme Nacht auf der kaputten Matratze. Zum Glück hatte der Laden Rebekkas Matratze aber noch nicht zurück geschickt und wir konnten sie am nächsten Morgen einfach wieder abholen. Somit hat sich auch dieses Problem für uns erledigt, jeder hat wieder eine schöne Luftmatratze und kann gut schlafen.